Veröffentlichungen

 

Neue Veröffentlichung des Landesverbands Bayern e.V. der DGVN

„Südafrika 25 Jahre nach dem Ende der Apartheid. Wohin steuert die Republik am Kap der Guten Hoffnung?

Blaue Reihe der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN), 87 Seiten, broschiert

 

Vor 25 Jahren wurde in der Republik Südafrika das System der Apartheid mit allgemeinen, gleichen und freien Wahlen überwunden. Mit großer Euphorie und tatkräftiger Unterstützung der internationalen Staatengemeinschaft startete das Land mit dem jahrzehntelang inhaftierten Freiheitskämpfer Nelson Mandela als erstem schwarzem Staatspräsidenten in eine neue Ära.

Nelson Mandela (hier 1993 mit VN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali in New York) hat als Staatspräsident Großes geleistet, doch wohin steuert die Republik Südafrika 25 Jahre nach dem Ende der Apartheid? UN Photo/John Isaac

Bis heute ist das Land am Kap ein wirtschaftlicher Riese und eine regionale Vormacht, der Tourismus boomt. Doch hat das seit 1994 vom Afrikanischen Nationalkongress (ANC) regierte Land inzwischen mit ernsten Problemen zu kämpfen: Kompetenzverlust bei staatlichen Institutionen, massive Korruption in Staatsfirmen und Verwaltung, ein zu geringes Wirtschaftswachstum, um fortdauernde Ungleichheit und Armut sowie Arbeitslosigkeit nachhaltig zu überwinden, hohe Gewaltkriminalität, anhaltende Probleme im Bildungssektor sowie lokale Spannungen und Unruhen.

Die Neuerscheinung untersucht das konfliktreiche Verhältnis zwischen Südafrika und den Vereinten Nationen im Zeitraum 1945 bis 1994, sie zieht eine kritische Bilanz der vergangenen 25 Jahre und wagt einen Blick in die Zukunft. Namhafte Südafrika-Experten konnten für Beiträge gewonnen werden, so die freie Journalistin und langjährige Herausgeberin der entwicklungspolitischen Zeitschrift „der überblick“ Renate Wilke-Launer, der Entwicklungsökonom Professor Dr. Robert Kappel (Institut für Afrikastudien der Universität Leipzig), der Berater für das südliche Afrika und langjährige Leiter des Bonner Büros der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) Dr. Klaus Freiherr von der Ropp und der gebürtige Südafrikaner, selbständige Risikoanalyst und Dozent für Konfliktstudien der Haager Hochschule für angewandte Wissenschaften Dr. Heinrich Matthee.

Dr. Martin Pabst, Herausgeber

Die Broschüre kann hier als pdf heruntergeladen oder bei https://dgvn.de/bestellung/blaue-reihe/ gegen Auslagenersatz in gedruckter Form bestellt werden.