Aktuelle Veranstaltungen

Der DGVN Landesverband Bayern bietet regelmässig Veranstaltungen für seine Mitglieder und interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger an. Mitglieder erhalten automatisch Informationen über die Aktivitäten des Landesverbandes. In der Regel sind alle Veranstaltungen kostenfrei.


Digitale Veranstaltungsreihe zu feministischer Außenpolitik

 

Termin: Dienstag, 7. Juli 2020 - 17.00 Uhr

Einwahldaten:

Meeting-ID: 912 0831 4126
Passwort: 542599"

 

Veranstalter: HeforShe Bayreuth, Model United Nations Bayreuth e.V.

Kooperationspartner: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Landesverband Bayern e.V.

Dank des langjährigen Einsatzes von Frauenrechtsorganisationen wird mittlerweile international anerkannt, dass Geschlechtergerechtigkeit und Klimapolitik zusammen gedacht werden müssen. Dies ist ein wichtiger Schritt der Politik in Richtung einer gendersensiblen Perspektive auf die vielseitigen Aspekte des Klimawandels, wie etwa der Zugang zu Ressourcen, Optionen zur Vermeidung von Emissionen oder auch Auswirkungen klimapolitischer Maßnahmen. In Hinblick auf all diese Aspekte zeigt sich, dass Klimapolitik die Geschlechterverhältnisse, Machtstrukturen und Genderhierarchien bewusst berücksichtigen und vorherrschende Ungerechtigkeiten abbauen sollte, um den Klimawandel nachhaltig und wirksam zu bekämpfen.
HeforShe Bayreuth und Model United Nations Bayreuth e.V. haben aus diesem Grund in Zusammenarbeit mit der DGVN (Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.) eine Eventreihe initiiert, in der das Konzept der Feministischen Außenpolitik und deren Bestandteile genauer vorgestellt und diskutiert werden.

Aktuelle gesellschaftliche Rollenbilder von Mann und Frau, männlich und weiblich führen zu klimaschädigendem Verhalten, hier und im globalen Süden. In Südafrika setzen sich seit 2010 die Aktivistinnen von Gender CC - Women for Climate Justice in den ländlichen und urbanen Regionen zum Beispiel für eine nachhaltige Ressourcennutzung und die Entwicklung alternativer Energiequellen ein. Dabei ist Ihnen die aktive Einbeziehung von Frauen und deren Emanzipation ein Hauptanliegen.
In der zweiten Veranstaltung der Eventreihe wird Sophie Gepp, die Jugendbeobachterin der 64. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission zunächst eine kurze Einführung in den Zusammenhang zwischen Geschlechtergerechtigkeit und Klimapolitik geben. Anschließend begrüßen wir die Aktivistin, Autorin und Koordinatorin des Gender CC South Africa, Bertha Chiroro.

Der zweite Teil der Veranstaltung ist als Frage- und Diskussionsrunde geplant, bei der wir auf eure aktive Teilnahme zählen..

In der folgenden Veranstaltung freuen wir uns dann auf die Diskussion  ...

… am 21.07. mit Anna Safuta, Forscherin an der Uni Bremen im Collaborative Research Center “Global Dynamics of Social Policy”, über die Auswirkungen der belgischen, polnischen und deutschen Migrations- und Sozialpolitik auf Migrantinnen in diesen Ländern

An den Veranstaltungen kann unter dem oben angegebenen Link teilgenommen werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe unter diesem Facebook-Link.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Diskussionsbeiträge!