Aktuelle Veranstaltungen

Der DGVN Landesverband Bayern bietet regelmässig Veranstaltungen für seine Mitglieder und interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger an. Mitglieder erhalten automatisch Informationen über die Aktivitäten des Landesverbandes. In der Regel sind alle Veranstaltungen kostenfrei.


Eskalierende Krise im Libanon, kein Ende des Kriegs in Syrien

Online-Gespräch mit Said Arnaout (Verein Dar Assalam)

Wann: Mittwoch, den 26. Januar 2022 um 19.00 Uhr
Anmeldung: events@dgvn-bayern.de

Überkonfessionelle Proteste in Tyros (Libanon) gegen Korruption am 22. Oktober 2019 (RomanDeckert, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons)

Seit 2011 wird der Libanon vom Krieg in Syrien in Mitleidenschaft gezogen. Das Land nahm ca. 1,5 Mio. syrische Flüchtlinge auf – bei einer heutigen Gesamtbevölkerung von 6,8 Mio. Menschen. Die eng mit Syrien verknüpfte Wirtschaft wurde stark geschädigt. Nun zeigen sich auch die Auswirkungen jahrzehntelanger Korruption, Vetternwirtschaft und Reformunwilligkeit der Eliten. Die verheerende Explosion im Hafen von Beirut am 4. August 2020 mit 150 Toten, Tausenden Verletzten, 300.000 Obdachlosen und Milliarden Euro Sachschaden beschleunigte den Niedergang.  

Das Bruttoinlandsprodukt schrumpfte 2019 um 6,7%, 2020 sogar um 20,3%. Wegen des Wertverfalls des libanesischen Pfundes finden kaum noch Importe von lebenswichtigen Dingen wie Kraftstoffen, Medikamenten etc. statt, im Land können sie nur sehr wenige noch bezahlen. Da der Staat Rechnungen bei Energieversorgern nicht mehr begleichen kann, gehören langdauernde Stromsperren zum Alltag. Auf den Straßen kommt es immer häufiger zu Protesten und Konfrontationen mit Sicherheitskräften. Es mehren sich auch gewalttätige Zusammenstöße zwischen den politischen Lagern, die Parallelen zu den Bürgerkriegsjahren 1975-1990 heraufbeschwören. Junge, gut ausgebildete Libanesen setzen sich ins Ausland ab.

In einem Online-Gespräch mit dem teils in Deutschland, teils im Libanon lebenden Said Arnaout werden wir über die schwierige Lage vor Ort sprechen und über die Situation in Syrien, wo der Bürgerkrieg in einigen Regionen andauert. Der Sozialpädagoge und Hochschuldozent leitet die Begegnungsstätte Dar Assalam in Wardaniyeh bei Sidon, die wir zwei Mal bei Studienreisen besuchten. Soeben ist er von einer weiteren Hilfsaktion seiner „Nothilfe Beirut“ zurückgekehrt und kann aus erster Hand berichten.