Aktuelle Veranstaltungen

Der DGVN Landesverband Bayern bietet regelmässig Veranstaltungen für seine Mitglieder und interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger an. Mitglieder erhalten automatisch Informationen über die Aktivitäten des Landesverbandes. In der Regel sind alle Veranstaltungen kostenfrei.


20.-22. Septembeer 2019

„Mit Sicherheit nachhaltig? Die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung & wir"

Termin: 20. bis 22. September 2019, 17:00 bis 14:00 Uhr

Ort: Frankenwarte Würzburg

Der Bundesverband der DGVN lädt Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Interessierte zu einem Wochenendseminar zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) ein. U. a. geht es um Nachhaltigkeit in Deutschland, Möglichkeiten eigenen Engagements und Synergien zwischen Nachhaltigkeits- und Sicherheitspolitik. Das Seminar findet in Kooperation mit dem Landesverband Bayern der DGVN statt.

Im Jahr 2015 haben die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung beschlossen. Kernelement dieses globalen Aktionsplans für Mensch, Planet und Wohlstand sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), die beschreiben, wie eine bessere Welt im Jahr 2030 aussehen soll und zu denen sich auch Deutschland verpflichtet hat. Dabei richten sich die Ziele jedoch nicht nur an die Politik, sondern auch an Wirtschaft, Behörden, die Zivilgesellschaft und jeden einzelnen von uns.

Während des Wochenendseminars möchten wir uns intensiv mit den SDGs beschäftigen und schauen, was diese sowohl weltweit als auch für Deutschland und für uns selbst bedeuten: Welchen Beitrag können wir selbst in unserem beruflichen Alltag oder unserem privaten Leben leisten? Wie können wir andere Menschen für Nachhaltigkeit begeistern?

Neben dem Austausch und der Erarbeitung von Ideen für eigenes Engagement möchten wir uns während des Seminars mit verschiedenen inhaltlichen Aspekten von nachhaltiger Entwicklung befassen: Neben der Umsetzung der SDGs in Deutschland sollen dabei vor dem Hintergrund der derzeitigen Mitgliedschaft Deutschlands im UN-Sicherheitsrat insbesondere die Schnittstellen und Synergien zwischen Nachhaltigkeit und Sicherheitspolitik im Fokus stehen: Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf Sicherheit? Wie kann Gendergerechtigkeit zu friedlichen Konfliktlösungen beitragen?

Für die inhaltlichen Inputs sind Referierende aus DGVN, aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik angefragt.


5. November 2019

Flucht vor dem Klima

Vortrag – Film – Diskussion – am 5. November 2019, um 19:00 Uhr

Flüchtlingslager in der Sahelzone, Foto Thomas Aders

Flüchtlingslager in der Sahelzone, Foto Thomas Aders

Jedes Jahr werden weltweit mehr als 25 Millionen Menschen aufgrund von Umweltbedingungen zur Flucht gezwungen. Die Dokumentation „Klimafluch und Klimaflucht“ („arte“ 2018), von Thomas Aders, zeigt am Beispiel von Tschad und Kamerun in der Sahelzone, Indonesien und den Gebieten des Permafrosts in Russland, welche Folgen der Klimawandel auf die Umweltmigration hat.

Karl-Heinz Meier-Braun, Verfasser des Buches „Schwarzbuch Migration. Die dunkle Seite unserer Flüchtlingspolitik“ (Verlag C.H.Beck), benennt Folgen für die nationale und internationale Politik.

 

PROGRAMM

Vortrag – Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun, Journalist, Vorsitzender DGVN Baden-Württemberg, Vorstandsmitglied DGVN/Berlin:

Die neue „Völkerwanderung“
Migration und Flucht als Herausforderung für Politik, Gesellschaft und Medien


Film – Dr. Thomas Aders, Historiker und Journalist, ARD-Auslandskorrespondent und Dokumentarfilmer:

Klimafluch und Klimaflucht (45 Minuten; „arte“ 2018)


Diskussion mit den Referenten.

Moderation: Kai Schäfer, Nord-Süd-Forum München


Termin: Dienstag, 5. November 2019, 19:00 Uhr

Ort: Evangelische Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 80331 München

Kooperationspartner: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen Bayern, Evangelische Stadtakademie München, Nord Süd Forum München

Eintritt frei